Child pages
  • FAQ Pauschalreiserichtlinie
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Fragen zu den Formblättern

Wie kann ich Formblätter ohne Vorgang ausgeben?

Sie können aus myJACK heraus einen Formblattgenerator aufrufen. Dabei muss kein Vorgang in myJACK angelegt werden. 

Rufen Sie dazu einfach den Menüpunkt < Vorgang - Externe Systeme - Pauschalreiserichtlinie > auf.

Es öffnet sich der "Bewotec Form Generator", in dem Sie die notwendigen Daten des Vorgangs eingeben und entsprechende Formblätter ausdrucken können. 

Weitere Informationen finden Sie in der Anleitung zum Form Generator.

Sie können den Form Generator auch unabhängig von myJACK aufrufen, über den folgenden Link:

https://formgenerator.meinereisedaten.de/

nach oben

Wo im CRS finde ich das Formblatt?

Wenn Sie den Aktionscode < PD > verwenden, dann wird eine neue Eingabemaske geöffnet.

In dieser Maske können Sie die Nationalität der Reiseteilnehmer hinterlegen. Um die Daten zu speichern und wieder in die normale Ansicht zu wechseln, setzen Sie einfach ein X in das Feld < Expert > und bestätigen mit der Eingabetaste. 

In der normalen Expert Ansicht können Sie die eingegebenen Daten über eine neue Schaltfläche einsehen. 

In dieser Maske wird die eingegebene Nationalität angezeigt, in der Spalte < URL > wird ein Link angezeigt, der Informationen zu Einreisebestimmungen anzeigt. Diese Daten werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. 

Die Funktion < PD > mit der Lieferung von Informationen vom Veranstalter ist noch nicht bei allen Veranstaltern umgesetzt. Nicht alle Veranstalter können die erweiterten Daten aktuell liefern. 

nach oben

Wie erhalte ich die Formblätter, welche ich dem Kunden aushändigen muss?

Sie können in jedem Vorgang die Formblätter über die Registerkarte "Dokumente" ausdrucken. Diese Funktion steht auch in Angeboten und Inboxvorgängen zur Verfügung. 

Sie wählen dazu einfach unter "Auftragsdokumente" die Option "PRRL Formblatt" aus und klicken auf "Blankopapier". 

Es wird das entsprechende Formblatt als PDF erzeugt, im Vorgang abgelegt und direkt angezeigt. 

Ob das Formblatt für Pauschalreise, verbundene Reiseleistungen usw. erzeugt wird, hängt vom Reisetyp ab, den Sie auf der Registerkarte "Übersicht" einstellen können. 

nach oben

Wie kann ich in aus Jack Plus heraus Formblätter drucken?

Auch aus Jack Plus heraus können Sie den Formblattgenerator aufrufen. Dabei muss kein Vorgang in Jack Plus angelegt werden. 

Rufen Sie dazu einfach die folgende Internetseite auf:

https://formgenerator.meinereisedaten.de/

Sie können dort die Informationen zum Veranstalter und zum Reisetyp eintragen und dann die Formblätter erzeugen. 

Weitere Informationen finden Sie in der Anleitung zum Form Generator.

nach oben

Kann man in myJACK ein Beratungsprotokoll hinterlegen?

Sie können ein bestehendes Beratungsprotokoll, das Sie z.B. aus Word ausdrucken in myJACK übernehmen. Nutzen Sie dazu die Möglichkeiten, die zum Hochladen von Dokumenten existieren, siehe die entsprechende Anleitung

Im Augenblick können Sie nicht aus myJACK heraus dieses Beratungsprotokoll erzeugen. Dies ist aber in Planung ( unter DEV-00002930). 

nach oben

Ich muss die Formblätter vor der Buchung ausgeben. Wie geht das in myJACK?

Wenn Sie die Formblätter vor einer Aktion "B" oder "O" in der Expert Maske ausgeben wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie nutzen den Bewotec Form Generator
  • Sie legen einen Angebotsvorgang an und drucken dort die Formblätter

Die Nutzung des Bewotec Form Generators ist unabhängig von myJACK, kann also auch genutzt werden, wenn Sie in myJACK noch keinen Vorgang angelegt haben. 

Es bietet sich jedoch durchaus an, einen Vorgang in myJACK anzulegen, um die zusätzlichen Funktionen in myJACK zu nutzen, wie z.B. die Möglichkeit Termine anzulegen, oder die schnelle Auffindbarkeit für alle Mitarbeiter.

Dabei gibt es die Möglichkeit, aus der Expert Maske heraus den Stand der Aktion "BA" zu speichern, als sogenannter "Angebotsvorgang". 

Zusätzliche Informationen zum Erstellen eines Angebots finden Sie in dieser Anleitung.

In dem Angebotsvorgang haben Sie wie bei einem Auftrag die Möglichkeit, über die Registerkarte "Dokumente" die Vorlage "PRRL Formblatt" zu verwenden. 

nach oben

Muss der Kunde die Formblätter unterschreiben?

Es gibt keine gesetzliche Vorschrift, nach der der Kunde ein Formblatt unterschreiben muss. Sie können ja auch jederzeit im myJACK Vorgang nachvollziehen, wann das Formblatt gedruckt worden ist. 

Als eine weitere Absicherung könnten Sie das Formblatt unterschreiben lassen. Sie können dazu auch die Funktion "Digitale Unterschrift" im Vorgang nutzen. 

nach oben

Fragen zu Vorgängen

Was sind Hauptleistungen im Sinne der PRRL?

Hauptleistungen sind Leistungen, welche nicht die Leistungsarten "Versicherung", "Sonstige Beträge", "Rabatte" oder "Sonstiges" haben.

Eine Leistung mit Leistungsart "Sonstiges" kann trotzdem eine Hauptleistung sein, wenn der Leistungsbetrag 25% der Summe aller anderen Hauptleistungen im Vorgang übersteigt.

nach oben

Was ist der Reisecontainer und was bewirkt dieser?

Ein Reisecontainer ist sozusagen eine "Klammer", mit der mehrere Vorgänge miteinander verknüpft werden können. 

Für die PRRL ist diese Klammer wichtig, da das Büro zwar wissen muss, welche Vorgänge eines Kunden zu einer Reise gehören, auf der anderen Seite aber nicht in die Veranstalterhaftung kommen wollen, weil sie Leistungen in einem Vorgang zusammenfassen. 

nach oben

Wie erkennt myJACK, dass es sich um einen Verbund von Reisen handelt?

myJACK prüft, ob ein Kunde für den gleichen Zeitraum einen weiteren Vorgang. Wenn das der Fall ist, geht myJACK davon aus, dass diese Vorgänge in einen Reisecontainer zusammengefasst werden müssen. 

nach oben

Worin besteht der Unterscheid, zwischen einer Pauschalreise und Verbundenen Reiseleistungen?

Bei einer Pauschalreise stellt ein einzelner Veranstalter mehrere Reisekomponenten (Flug, Hotel) zur Verfügung. Dabei haftet der Veranstalter für alle Komponenten 

Eine verbundene Reiseleistung kommt meist zustande, indem zwei Leistungen (z.B. Flug und Hotel) bei zwei unterschiedlichen Leistungsträgern gebucht werden. Für den Kunden gehören beide Leistungen zur gleichen Reise. Für die Veranstalter wurden aber jeweils nur eine Leistung gebucht, von daher besteht keine Pauschalreise. Der Veranstalter haftet also nur für seine eigene Leistung.

nach oben

-- "Fehlermeldungen" hinsichtlich PRRL

Die folgende Liste enthält alle Fehlermeldungen im Hinblick auf die PRRL, mit Kommentaren, wie diese Fehler behoben werden können. 

Der Ausdruck "{0}" ist der Platzhalter für die Vorgangsnummer, für die der Fehler angezeigt wird. 

Der Vorgang {0} enthält mehrere Hauptleistungen verschiedenen Typs.

Ursache: Sie haben in einem Vorgang mindestens zwei Leistungen, bei denen Sie zwei unterschiedliche Leistungsarten verwenden. Die Leistungsarten "Versicherung" und "Sonstiges" werden dabei nicht betrachtet (Achtung: 25% Regel bei sonstigen Leistungen).

Lösung: eine der beiden Leistungen muss in einen separaten Auftrag verschoben werden. Die beiden Vorgänge müssen anschließend miteinander verknüpft werden.

Der Vorgang {0} enthält mehrere Hauptleistungen von verschiedenen Veranstaltern.

Ursache: Sie haben im Vorgang (Pauschalreise) Leistungen von unterschiedlichen Veranstaltern.

Lösung: Die Leistungen von anderen Veranstaltern in separate Vorgänge verschieben. Klicken Sie dazu auf das rote Inbox Symbol neben der Leistung.

Der Vorgang {0} enthält wenigstens eine Leistung der Art "Sonstiges", die mehr als 25% der vorhandenen Hauptleistung beträgt.

Ursache: Die Leistungsart "Sonstiges" kann im Normalfall in jedem Vorgang benutzt werden, allerdings nur, wenn der Leistungsbetrag unter 25% der Hauptleistung liegt.

Lösung: Lösen Sie die sonstige Leistung aus dem vorhandenen Vorgang und übertragen sie in einen neuen Vorgang. Klicken Sie dazu auf das rote Inbox Symbol neben der Leistung.

Der Vorgang {0} enthält mehrere Hauptleistungen.

Ursache: Sie haben in einem Vorgang (Einzelleistung) mehrere Hauptleistungen.

Lösung: Die anderen Hauptleistungen in separate Vorgänge verschieben. Klicken Sie dazu auf das rote Inbox Symbol neben der Leistung.

Der Vorgang {0} enthält wenigstens eine Hauptleistung der Leistungsart "Sonstiges" zusätzlich zu mehreren Hauptleistungen, die die gleiche Leistungsart haben.

Ursache: In diesem Fall gibt es im Vorgang mehrere Hauptleistungen vom selben Leistungstyp (erlaubt), zusätzlich dazu aber eine sonstige Leistung mit eine Gesamtwertanteil über 25%.

Lösung: Die sonstige Leistung in einen separaten Vorgang verschieben. Klicken Sie dazu auf das rote Inbox Symbol neben der Leistung.

Der Vorgang {0} enthält wenigstens eine Hauptleistung der Art "Sonstiges" zusätzlich zu mehreren Hauptleistungen des selben Veranstalters.

Ursache: In diesem Fall gibt es im Vorgang mehrere Hauptleistungen des selben Veranstalters (erlaubt), zusätzlich dazu aber eine sonstige Leistung mit eine Gesamtwertanteil über 25%.

Lösung: Die sonstige Leistung in einen separaten Vorgang verschieben. Klicken Sie dazu auf das rote Inbox Symbol neben der Leistung.

Der Vorgang {0} enthält mindestens eine Leistung der Leistungsart "Pauschal".

Ursache: Sie haben einen Vorgang mit einem Reisetyp, der nicht Pauschalreise ist. In diesem Vorgang existiert eine Leistung mit Leistungsart "Pauschal".

Lösung: Die Pauschalleistung in einen separaten Vorgang verschieben. Klicken Sie dazu auf das rote Inbox Symbol neben der Leistung.

Der Rechnungsempfänger des Vorgangs ist nicht als "Firmenkunde mit Rahmenvertrag" definiert (Kundenakte, Feld "Art").

Ursache: der Leistungstyp "Firmendienst" wurde gewählt, der Kunde ist nicht als "Firma mit Rahmenvertrag" markiert.

Lösung: Prüfen Sie, ob Sie einen Rahmenvertrag mit dem Kunden geschlossen haben. Wenn das der Fall ist, oder Sie dies nachgeholt haben, können Sie in der Kundenakte im Drop-Down Feld "Art" den Eintrag "Firma mit Rahmenvertrag" hinterlegen.


Der Vorgangscontainer enthält Vorgänge, bei denen die Prüfung auf Konformität gemäß Pauschalreiserichtlinie abgeschaltet ist. Dies betrifft folgende Vorgänge: {0}

Dieser Hinweis erfolgt nur informativ. Wenn die Prüfung auf Konformität ausgeschaltet ist, könnten Sie in diesem Vorgang eine Kombination von Leistungen zusammenstellen, die laut PRRL nicht zulässig ist. Mit den entsprechenden Konsequenzen.
Der Vorgangscontainer enthält Vorgänge, die verschiedenen Kunden zugeordnet sind.

Ursache: in den verknüpften Vorgängen sind unterschiedliche Kunden (Kundennummer) hinterlegt. Im Normalfall sollte dies nicht auftreten. Es könnte auftreten, wenn Sie nach Zusammenführen von zwei Vorgängen in einem der Vorgänge einen anderen Kunden zuweisen.
Dieser Fall könnte auf auftreten, wenn Sie den Kunden als Dublette angelegt haben.

Lösung: die Kunden in beiden Vorgängen prüfen, vor allem auch hinsichtlich der Kundennummer (Dublette). Beide Vorgänge auf den gleichen Kunden umstellen.

Wenn in den Vorgängen zurecht verschiedene Kunden hinterlegt sind, gehören die Vorgänge auch nicht zum gleichen Reisecontainer.
Wechseln Sie dann auf die Registerkarte "Reisecontainer" und entfernen die Verknüpfung zum Vorgang über das Mülleimer Symbol.

Im Vorgangscontainer fehlen Vorgänge, die zwingend zu der dargestellten Reise gehören.

Klicken Sie hier um zu sehen, um welche Vorgänge es sich handelt.

Ursache: myJACK hat Vorgänge des gleichen Kunden mit dem gleichen Reisezeitraum gefunden, die bisher nicht miteinander verknüpft sind.

Lösung: auf die Meldung klicken. Es wird ein Dialog angezeigt, in dem Sie die Vorgänge miteinander verknüpfen können. 23-02-_2018_13-52-23.png

Der Vorgangscontainer enthält Vorgänge, welche in einem Zeitraum von weniger als 24H erzeugt wurden. Voraussetzung: der Reisetyp im Vorgang muss vom Typ "Einzelleistung", "nur Flug" oder "verbundende Reiseleistung" sein, damit die Prüfung stattfindet. Dies betrifft folgende Vorgänge: {0}

Ursache: mit gleichem Kunden und gleichen Reisezeitraum existieren zwei Vorgänge, die nicht miteinander verknüpft sind.

Lösung: die beiden Vorgänge miteinander verknüpfen. Da die Vorgänge innerhalb von 24 Stunden gebucht wurden, muss der Reisetyp in allen Vorgängen auf "verbundene Reiseleistungen" umgestellt werden.

Der Vorgangscontainer enthält mehrere Vorgänge vom Typ "Einzelleistung".

Dies betrifft folgende Vorgänge: {0}

Ursache: die verknüpften Vorgänge sind alle vom Typ "Einzelleistung"

Lösung: die verknüpften Vorgänge auf den Typ "verbundene Reiseleistung" umstellen.

Der Vorgangscontainer enthält einen oder mehrere Vorgänge, welche nicht mit der Einzelleistung {0} kombinierbar sind.

Dies betrifft folgende Vorgänge: {1}

Ursache: Sie haben mehrere Vorgänge in einem Reisecontainer kombiniert, einer dieser Vorgänge hat nicht den Reisetyp "Pauschalreise" oder "Einzelleistungen". Diese Vorgänge dürfen nicht in einem Reisecontainer kombiniert werden.

Lösung: Wechseln Sie auf die Registerkarte "Reisecontainer" und entfernen die Verknüpfung zum Vorgang über das Mülleimer Symbol.

nach oben

Gibt es die Möglichkeit, die Texte für PRRL zu bearbeiten?

Die Texte für die Formblätter sind vom Gesetzgeber vorgegeben und können daher nicht angepasst werden. 

Die AGB des Reisebüros können entweder als Textbaustein hinterlegt werden und beim Dokumentendruck in das PDF zugesteuert werden. Alternativ können die Reisebüro AGB als Datei in den Agenturstammdaten hinterlegt werden und im Vorgang in die erzeugten Dokumente übernommen werden. 

Textbaustein: Verwaltung - Administration - Textbausteine 

Datei: Agenturstammdaten - Stammdaten

nach oben

Kann man z.B. alle Flüge oder alle Hotels in einem Auftrag zusammenfassen?

Sie können alle Leistungen einer einzigen Leistungsart in einem Auftrag zusammenfassen, also z.B. alle Flüge in einen Auftrag, alle Hotels der Reise in einen anderen Auftrag.

Dabei können auch unterschiedliche Veranstalter verwendet werden. 

Sie können auch verschiedene Transportleistungen in einem Auftrag zusammenfassen, z.B. eine Busleistung und eine Fährleistung. Mietwagen zählt allerdings nicht zu den Transportleistungen. 

nach oben

Wie weit müssen Reisen zeitlich mindestens auseinander liegen, damit keine Container-Rückfrage kommt?

Es wurden zwei Vorgänge für einen Kunden angelegt:

  • Reise 1) 06.08. - 10.08.2018
  • Reise 2) 17.08. - 22.08.2018

myJACK zeigt beim Speichern der Vorgänge an, dass die zwei Vorgänge miteinander verknüpft werden können. Dabei wiederstößt diese Konstellation nicht gegen die PRRL.

Vorgänge, die vom Reisezeitraum innerhalb eines 2 Tage-Zeitraums liegen müssen miteinander verknüpft werden. Innerhalb einer 7 Tage Frist werden die Vorgänge zwar angezeigt zur Verknüpfung, es führt aber nicht zu einem Verstoß gegen die PRRL.

nach oben

Sonstige Fragen

Wie erscheinen die Einreisebestimmungen, Visa-Bestimmungen und Impfvorschlägen von Passolution?

Sie können die Passolution Dokumente im Vorgang auf der Registerkarte "Dokumente" aufrufen. Gehen Sie dazu auf diese Registerkarte und wählen unter Auftragsdokumente den Eintrag "Einreisebestimmungen" aus. 

Sobald Sie auf "Blankopapier" klicken, wird pro Nationalität und Zielort jeweils ein Dokument mit Einreisebestimmungen, Visa-Bestimmungen und Impfvorschlägen erzeugt. Die Dokumente werden zusätzlich unter "erzeugte Dokumente" abgelegt. 

nach oben

Muss ich dem Kunden auch alle AGB der gebuchten Veranstalter mitgeben?

Nach den Regelungen hinsichtlich der vorvertraglichen Informationen müssen Sie dem Kunden auch die AGB der Veranstalter aushändigen. 

Bewotec bemüht sich, eine entsprechende Lösung in myJACK zu implementieren, mit der die AGB zugesteuert werden können. 

nach oben

 

  • No labels